Sponsorenlauf der Religionsgruppe 6b/6c

 

Unter dem Motto: „Laufen macht Freude“ trafen sich die Schülerinnen und Schüler der katholischen Religionsgruppe (6b/6c) von Frau Tröster am Mittwochnachmittag zu einer Wanderung nach Aldingen. Herr Fellensiek war als Begleiter ebenfalls dabei. Die Klasse behandelte zuletzt das Thema „Leben und Teilen in der einen Welt“ und wie es den Menschen in der „3. Welt“ geht. Daraufhin hatte die Klasse die Idee, zu diesem Thema ein Spendenprojekt zu organisieren. Schließlich fiel die Auswahl auf einen Sponsorenlauf. Jeder sollte in seinem Bekanntenkreis und in seiner Familie nach Sponsoren suchen, die pro gelaufenen Kilometer einen bestimmten Betrag bezahlen. 

 

 

Gelaufen wurde nach Aldingen auf einer Wiese, auf der dann erstmal eine Trinkpause gemacht wurde. Da es doch noch recht warm war, haben die Schülerinnen und Schüler nach einem Großteil der Strecke eine kleine Rast eingelegt und es gab für alle Eis. Als dann die Strecke endlich bewältigt war, gab es erst mal das wohlverdiente Picknick, zu dem jeder etwas beigetragen hatte. Es gab Muffins, Kuchen, Kekse, Fruchtspieße, allerlei Knabbergebäck,… Da hat sich natürlich jeder bedient!

Als alle gestärkt waren und noch ein bisschen Fußball gespielt hatten, ging es wieder zurück an die Realschule. Als die Schüler gegen 17 Uhr endlich wieder an der Realschule ankamen waren waren alle sehr erschöpft. Es war ein anstrengender Nachmittag, aber alle waren glücklich. Gelaufen wurden insgesamt fast 11 Kilometer.

Das Geld, das durch das Projekt eingenommen wurde, spendeten die Schülerinnen und Schüler an das Hilfsprojekt „Bildung in Burkina Faso“. Damit wird die nötige Ausstattung für eine Abendschule mitfinanziert. Herr Tiendrebeogo kam extra an die Schule, um die Spende entgegenzunehmen und die Schülerinnen und Schüler über die derzeitige Lage in Burkina Faso zu informieren.

von Lukas Kruck