Unterricht im Wald für die Klassen 6

Die 6. Klassen der Realschule Spaichingen befassten sich im NWA-Unterricht / Na-tur-wissenschaftliches Arbeiten mit dem „Lebensraum Wald“. Um die verschiedenen Zusammenhänge in der Praxis zu erleben und genauer zu verstehen, unternahmen die Klassen einen Waldlerngang. Dazu trafen sie sich gut gerüstet mit Stadtförster Reger am Spaichinger Trimm-Dich-Pfad.

 

Zu Beginn sammelten die Schüler verschiedene Blätter, um diese anschließend ge-meinsam zu bestimmen und die Besonderheiten der verschiedenen Baumarten zu besprechen.

Beim anschließenden Fang- und Ratespiel „Eule und Krähe“ ging es darum, ver-schiedene Fragen rund um das Thema Wald und seine Bewohner zu beantworten. Immer die Mannschaft mit der richtigen Antwort durfte fangen und so ging das Fan-gen und Gefangen werden lustig hin und her.

 

Danach ging es auf Entdeckungstour, wobei die in Gruppen aufgeteilten Schüler die Aufgabe hatten verschiedene, für den Wald und seine Ökologie wichtige Dinge zu sammeln. Die gefundenen Waldschätze wurden dann vor der gesamten Klasse prä-sentiert und von Stadtförster Reger erklärt. Stadtförster Reger zeigte den Schülern danach noch verschiedene Schädelskelette, anhand derer die verschiedenen Tierar-ten und deren Lebensart, insbesondere Raub- und Nagetiere, zu erkennen waren.

Zum Schluss bedankten sich die begeisterten Schüler und ihre beiden Lehrerinnen Ilona Keller und Susanne Tröster bei Stadtförster Reger für den interessanten und anschaulichen Waldlerngang.