Profil AC an der Realschule Spaichingen

 

Dieses Jahr fand zum dritten Mal die Kompetenzanalyseverfahren „Profil AC“ an der Realschule in Spaichingen statt. Bei diesem Verfahren bekommen die Achtklässler verschiedene Aufgaben, die sie alleine oder in Gruppen lösen müssen. Dazu gehören Aufgaben, bei denen sie unter anderem auf die Kompetenzen „Kommunikationsfähigkeit“, „Teamfähigkeit“, „Durchhaltevermögen“, oder „logisches Denken“ geprüft werden. Ziel davon ist es, einen umfassenden Gesamteindruck jedes einzelnen Schülers zu bekommen, um ihn, auch im Hinblick auf die spätere Berufswahl, in seinen Stärken zu unterstützen und in seinen Schwächen zu fördern. Acht Lehrer sind hier zwei Wochen lang mit der Beobachtung der Schüler beschäftigt. „Wir nehmen uns gerne die Zeit, jeden Schüler genau zu beobachten. So haben wir die Chance, die Schüler bestmöglich für die Zukunft zu rüsten“, so Michael Wentz, Lehrer der Realschule.