Chemie in der Mikrowelle

Jetzt schon im dritten Jahr hinter einander war im Mai eine Mitarbeiterin des Stuttgarter Berufskollegs Institut Dr. Flad an der Realschule Spaichingen zu Gast.

 

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9bd hatten dadurch die Gelegenheit unter fachkundiger Anleitung, verschiedene chemische Experimente in der Mikrowelle durchzuführen.

Da Frau Pfeiffer 8 Mikrowellengeräte mitbrachte, konnte in kleinen Gruppen gearbeitet werden. Die Schüler erlernten zunächst die Grundlagen zur Verwendung der Haushaltsmikrowelle. Anschließend erfuhren sie, wozu die Mikrowelle noch in der Lage ist. So wurde u.a. neben einem Kunststoff (Polyester) auch Glas hergestellt.

Durch aktives Tun war am Ende jedem Schüler klar, welche Stoffe in die Mikrowelle dürfen bzw. nicht rein getan werden sollten. Leider ging dieser außergewöhnliche und interessante Chemieunterricht viel zu schnell vorbei.