Abenteuer, Action und Spaß im Schullandheim in Creglingen

Vom 19.05. – 23.05.2014 waren alle drei siebten Klassen der Realschule Spaichin-gen im Schullandheim in Creglingen.

Am Morgen des 19. Mai trafen sich 75 Schüler, fünf Lehrkräfte und drei Referendare, um gemeinsam die Fahrt ins Schullandheim anzutreten. Mit zwei Bussen machte sich die Gruppe auf den Weg, um nach über vier Stunden an der Jugendherberge in Creglingen anzukommen. Gestärkt von einem guten Mittagessen ging es für die Klassen 7a und 7b mit einer Stadtrallye durch Creglingen los. Die Klasse 7c amüsierte sich währenddessen im Niedrigseilgarten der Jugendherberge.

Die Klasse 7a mit ihrer Klassenlehrerin Frau Ramona König und den betreuenden Lehrkräften Frau Vanessa Fritz und Herr Johannes Fellensiek.

Über die Woche verteilt gab es für alle Beteiligten viel zu erleben, wie zum Beispiel beim Kanu fahren oder im Kletterwald bei Rothenburg ob der Tauber. Letzterer bot auf über 130 Kletterelementen Abenteuer, Action und Spaß für alle. Mut und Geschicklichkeit waren gefragt und jeder fand seine ganz persönliche Herausforderung.

Die Klasse 7b mit ihrer Klassenlehrerin Frau Nadine Dickscheid und dem betreuenden Lehrer Günter Blas (nicht auf dem Bild).

Aber auch rund um die Jugendherberge hatten alle bei verschiedenen Spielen und Aktionen eine Menge Spaß. So konnten beim Brückenbauprojekt die eigenen Stärken eingesetzt werden und es galt, den Teamgeist zu fördern. Hilfsbereitschaft, Kommunikation und Vertrauen waren hierbei entscheidend, um das gemeinsame Ziel erfolgreich zu erreichen.

Die Klasse 7c. Die Klassenlehrerin Frau Britta Baumgartner und die betreuenden Lehrkräften Frau Vanessa Morales und Herr Thomas Solf fehlen auf dem Bild.

Auch das „Partyangebot“ der Jugendherberge wurde von den Schülern gerne genutzt. Ob am ersten Abend bei der „Welcome Disco“ oder am letzten Abend bei der „Cocktailparty“. Die leckeren alkoholfreien Cocktails waren der Renner und fanden großen Anklang bei den Jugendlichen.

Am Freitagmorgen ging es wieder zurück nach Spaichingen, wo die Eltern ihre Kinder freudig in Empfang nahmen. „Eine tolle Woche – wir hätten es nicht besser treffen können“, diese Meinung teilten nicht nur die Schüler, sondern auch alle beteiligten Lehrkräfte.