Willkommen in der Hauptstadt – Spaichinger Realschüler auf Abschlussfahrt in Berlin

Die Klassen 10b und 10d der Realschule Spaichingen waren vom 20. – 24. Okto-ber 2014 auf Abschlussfahrt in der Bundeshauptstadt Berlin.

Am Montagmorgen, den 20. Oktober 2014 traf sich die Klasse 10d der Realschule Spaichingen zusammen mit der Klasse 10b am Busbahnhof. Sie fuhren um 6 Uhr gemeinsam mit den vier Lehrkräften Klaus Kaiser, Angelika Hauser, Monika Binder und Günter Blas in Richtung Berlin. Die ersten Stunden ihrer Fahrt mit dem Busunternehmen Müller und einem netten Busfahrer, schliefen die Meisten noch. Bei der Ankunft in Berlin waren jedoch alle wach, um die Hauptstadt das erste Mal zu erleben und die tollen Läden am Kurfürstendamm zu bestaunen.

 

Anschließend teilten sich die Klassen in die verschiedenen Unterkünfte auf und stärkten sich mit einem warmen Abendessen. Danach wurde von der Klasse 10d das Brandenburger Tor bei Nacht bestaunt und ein Bummel über den Kurfürstendamm stand auch auf dem Programm. Die Klasse 10b ließ den Abend am Alexanderplatz und auf dem Fernsehturm ausklingen. Am nächsten Morgen ging es wieder gemeinsam zu einer zweistündigen Stadtrundfahrt mit einer freundlichen und erzählfreudigen Stadtführerin. Für die Klasse 10d folgten zwei Stunden Einkaufen, Bummeln und Essen am Alexanderplatz, was natürlich alle genossen. Am Nachmittag hatte die Klasse eine Führung in dem früheren Stasigefängnis „Hohenschönhausen“. Ein ehemaliger Häftling führte sie durch das Gefängnis und gab einen Einblick in den Gefängnisalltag, so erlebten alle Geschichtsunterricht hautnah. Später wurde in der Disco Matrix Party gemacht, während die begleitenden Lehrer den Abend in der extra Lehrer-Lounge genossen. Die Klasse 10b verbrachte den Nachmittag im Checkpoint Charlie Museum und in der East Side Gal-lery. Am Abend ging es für sie durch die Berliner Unterwelten.

Am folgenden Mittwoch besuchte die Klasse 10d das Ägyptische Museum auf der Museumsinsel. Es folgte ein Besuch bei Madame Tussauds, wo viele Fotos mit Berühmtheiten gemacht wurden. Weiter ging es in den Bundestag. Dort gab es ein gutes Essen und einen Vortrag eines Mitarbeiters des Besucherdienstes des Bundestages. Am Abend erlebte die Klasse ein abwechslungsreiches Programm im Zirkus Krone – Europas größtem Zirkus. Das Tagesprogramm der Klasse 10b startete im Reichstagsgebäude. Anschließend wurden das Regierungsviertel sowie das Holocaust Mahnmal besichtigt. Ein Besuch der Blue Man Group mit viel Getrommel, Licht- und Farbeffekten rundete den ereignisreichen Tag ab.

Ausgeruht startete die Klasse 10d am nächsten Morgen mit einer „Reise“ durch „The Story of Berlin“. Im direkten Anschluss ging es hinunter in einen Atomschutzbunker. Die Schüler staunten, wie viele Menschen dort im Falle einer Atomkatastrophe hätten überleben können. Die folgende Zeit hatten die Schüler zur freien Verfügung und nutzten sie zum Einkaufen und Erkunden. Am Abend besuchten sie ebenfalls die Blue Man Group und den wunderschön beleuchteten Potsdamer Platz. Die Klasse 10b startete den Tag am Ku`damm und besuchte am Nachmittag das Stasigefängnis „Hohenschönhausen“ sowie Madame Tussauds. Den letzten Abend genossen sie in der Disco „Matrix“.

Am Freitagmorgen machten sich dann alle wieder auf die Heimreise, obwohl sich alle einig waren: Etwas länger hätten sie die Bundeshauptstadt schon genießen können…

  

Verfasserin: Larissa Storch, 10d