forum theater Wien mit „Besuch der alten Dame“ zu Gast an der Realschule Spaichingen 

„Eine Milliarde für Güllen, wenn jemand Alfred III tötet“ 

Das Wiener Tourneetheater führte am 12. März 2015 Friedrich Dürrenmatts tragische Komödie in der Aula der Realschule auf. Das vierköpfige Schauspielensemble zeigte den 150 Schülern, wie zeitlos dieses Stück ist, welches auch die diesjährige Prüfungslektüre darstellt.

Die Schüler sahen, wie die Milliardärin Claire Zachanassian in ihren Heimatort, die Kleinstadt Güllen, zurückkehrt, aus der sie vor über vierzig Jahren mit ihrem unehelichen Kind vertrieben worden war. Der verarmte Ort hofft, die ehemalige Mitbürgerin werde sich als Wohltäterin erweisen. In der Tat ist Claire Zachanassian bereit, der Stadt eine beträchtliche Summe zu schenken, unter der Bedingung allerdings, dass ihr ehemaliger Geliebter, der Kaufmann Ill, der Vater ihres Kindes, getötet und ihr zu Füßen gelegt werde: „Eine Milliarde für Güllen, wenn jemand Alfred Ill tötet“.

Die Bürger von Güllen müssen sich nun entscheiden - Geld gegen Leben?!