Die SMV


Die SMV ist die Schülermitverantwortung und setzt sich aus Schülerinnen und Schülern und Lehrerinnen und Lehrern zusammen. Bei jeglichen Fragen oder Problemen stehen euch sowohl die Vertrauenslehrerinnen Frau Roth und Frau Hauser, als auch die Klassensprecherinnen und Klassensprecher und die Schulsprecherinnen und Schulsprecher mit Rat und Tat zur Seite.

 

Schule ist eine Gemeinschaft, an der alle mitarbeiten - genau dafür ist die SMV da 😊.


Schülersprecher und Klassensprecher im SJ 21/22

Von links nach rechts: Harry Phok, Emre Yelken, Victoria Schmidt und Lukas Efinger

Klassensprecherinnen und Klassensprecher der

Klassenstufen 5-10



Die Vertrauenslehrerinnen

Frau Roth 

Frau Hauser



SMV-Tag am 15.12.2021

 

Der Tag startete um 7:45 Uhr im Edith Steinhaus. Wir setzten uns gemeinsam mit den KlassensprechernInnen, die wir bereits kannten, an einen Gruppentisch. Nachdem Frau Roth und Frau Hauser uns KlassensprecherInnen begrüßt hatten, ließen sie uns von eins bis zehn durchzählen. Dadurch wechselten wir unseren Sitzplatz und kamen mit anderen KlassensprecherInnnen ins Gespräch.In unseren neuen Gruppen suchten wir uns jeweils ein Adjektiv oder ein Nomen, das mit unserem Anfangsbuchstaben beginnt, um uns dann in unserer Tischgruppe und anschließend dem ganzen Schülerrat mit diesem Adjektiv/Nomen vorzustellen.

 

Nun lasen wir gemeinsam die Satzung durch. Pro Abschnitt bestimmten wir eine andere Leserin, bzw. einen anderen Leser. Wir haben uns gegenseitig mit dem jeweiligen Nomen oder Adjektiv zu unserem Vornamen aufgerufen, so lernten wir schnell unsere Namen. Bei einigen Punkten tauschten wir uns zunächst über Vor- und Nachteile aus und legten dann eine verbindliche Vorgehensweise fest, wie zum Beispiel die Wahl unserer SchülersprecherInnen.

 

Nach dem langen anstrengenden Lesen machten wir nun gemeinsam eine kleine Pause und aßen Brezeln. Dazu gab es Apfelschorle und natürlich, passend zur Jahreszeit, Mandarinen, Spekulatius und Lebkuchen. An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank an den Förderverein, der die Kosten dafür übernommen hat.

 

Nach der Pause dankten wir zunächst nochmals unseren Nikolaus-Teams, die mit viel Engagement die einzelnen Klassen besuchten. Auf diesem Weg nochmals ein herzliches Dankeschön an Lukas Efinger, Mert Eski, Silas Frech und Moritz Haller.

 

Nach der Pause setzten wir uns dann wieder gemeinsam an unsere Gruppentische. Ziel war es zunächst, alle Ideen, die wir für dieses Schuljahr und unsere Schule haben, zu sammeln. In einem nächsten Schritt stellten wir uns in unserer Gruppe all unsere Ideen vor und einigten uns auf die drei wichtigsten Projekte, die wir in diesem Schuljahr an unserer  Schule verbessern bzw. ändern möchten und stellten diese kurz dem Schülerrat vor. 

 

Frau Roth schrieb diese Projekte auf. Jede und jeder von uns nahm sich einen Stift und machte beim Gehen durch den Saal bei drei Themen einen Strich. So wurden drei Projekte ausgewählt, die uns jetzt als unsere ,,Haupt-Projekte“ dienen. Jeder von uns wählte am Ende eines der Projekte aus. In diesen Gruppen sammelten wir weitere Ideen und planten erste Schritte, um dieses Projekt umzusetzen.

 

Die drei wichtigsten Themen für die wir uns entschieden haben sind: 

·       sportliche Aktionen an der Schule

·       einen Schul-Shop mit Kleidung, Stiften mit einem neuen Logo von unserer Schule 

·       9. und 10. Klässler sollen das Schulgelände in der Pause verlassen dürfen, auch die Handynutzung in den Pausen soll geändert werden.

 

Und so endete unser erfolgreicher Tag um 12:50 Uhr. 

geschrieben von Letizia Völker


Rückblick in Bildern

Weihnachtliches Schulhausschmücken

Nikolaustag